info

Zahlung, Versand & Sicherheit

 Ihre Zahlungsmöglichkeiten:

ec sofort paypal
trans
visa master amex
trans
rechnung    
News

Kontakt

Leser-Service
+49/7243/575-144
Sie erreichen uns
Montag-Donnerstag 8:00 - 17:00 Uhr
Freitags von 8:00 - 14:00 Uhr

Fax: +49/7243/575-100
E-Mail: service@daehne.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
 
  • Lisa Schmalt
  • Sandra Schwald
  • Ulrike Hoffstädt-Kohm
 

Über uns

Der Dähne Verlag wurde im Jahr 1970 gegründet und ist ein erfolgreiches Familienunternehmen in zweiter Generation. Im Handelsbereich Bau- und Heimwerkermarkt groß geworden, hat der Fachverlag nach und nach die Themen-Palette erweitert und ist heute auch im Zoofachhandel und im Bereich Gartencenter und Holzfachhandel aktiv. Darüber hinaus in den Hobby- und Freitzeitbereichen Aquaristik, Terraristik, Gartenteich. 

Das Verlagsprogramm umfasst rund ein Dutzend Fach- und Publikumszeitschriften, Internet-Portale und weitere Publikationen, darunter Handels- und Adressverzeichnisse, Statistiken, Einkaufsführer sowie ein Bücher aus den Bereichen Aquaristik, Garten und Teich sowie Terraristik.

2020

Der Verlag feiert 50-jähriges Unternehmensjubiläum. Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es vorerst leider keine Feierlichkeiten.

Corporate Publishing wird als neuer Geschäftsbereich des Verlages etabliert. Hier bietet der Verlag erstmals umfangreiche Dienstleistungen rund um die Erstellung von Auftragspublikationen wie beispielsweise Unternehmensbiografien, Jubiläumsschriften sowie Kunden- oder Mitarbeitermagazine.

Im August geht die Webseite von diy, umfangreich relaunched und mit neuen Angeboten und Inhalten, unter www.diyonline.de an den Start.

Holzforum, das Branchenmagazin für den Holzfachhandel feiert 25-jähriges Jubiläum.

2019

Mit einer Sonderausgabe feiert der Verlag das 40-jährige Jubiläum des pet Fachmagazins.

Das internationale Magazin für die Baumarktbranche DIY International wird 30 Jahre alt.

2018

Die Zeitschrift Nippers wird verkauft.

2017

Mit einer Sonderausgabe feiert der Verlag das 40-jährige Jubiläum des diy Fachmagazins.

2016

Die Zeitschrift terraristik wird eingestellt.

2014

Der Standortführer erscheint erstmals. Das Verzeichnis verfügbarer Industrie- und Gewerbeflächen in Deutschland ist ein Gemeinschaftsprojekt des Dähne Verlags und der Westfehling Development GmbH.

2013

Mit der neuen Zeitschrift terraristik baut der Verlag sein Angebot für Endverbraucher weiter aus.

Durch die Übernahme von Nippers, einem erfolgreichen Regionalmagazin für Hundefreunde, wird ein weiteres Standbein im erfolgreichen Heimtiermarkt geschaffen.

diyonline.de, die sehr erfolgreiche Internetseite der Zeitschrift diy wird einem vollständigen Relaunch unterzogen und bietet noch mehr Informationen und Service. Alle übrigen Internetseiten (petonline.de, DIYInternational.com, PETworldwide.net, holzforum-online.de) folgen nach und nach.

2010

Der Verlag feiert sein 40-jähriges Unternehmensjubiläum.

Durch die Übernahme der Wettbewerbszeitschrift Aquarium Live und Zusammenführung mit aquaristik wird die eigene Position am hart umkämpften Markt der Aquaristikzeitschriften deutlich gestärkt.

2009

Verkauf der Beteiligungen an der DeDeNet GmbH und der W&D GmbH und Konzentration auf das Kerngeschäft.

Gernot Dähne scheidet als Geschäftsführer aus dem Unternehmen aus.

2008

Das Buchprogramm wird laufend erweitert und umfasst inzwischen rund 50 Titel. Neu und sehr erfolgreich sind die preisgünstigen Fibeln.

Das Erscheinen der Zeitschrift Garten & Lifestyle wird eingestellt.

2007

Gemeinsam mit einem Partner wird die W&D Vertriebsmanagement GmbH gegründet. Das Unternehmen bietet international Dienstleistungen in den Bereichen Telefonmarketing, Marktforschung, Customer Care und Training an.

2006

Die Erstausgaben des Fachmagazins Garten & Lifestyle und des Special-Interest-Titels caridina erscheinen.

Die erstmalig im November stattfindende International PET Conference findet auf Anhieb große Resonanz in der internationalen Heimtierbranche.

2005

Verkauf der Beteiligung an dem niederländischen Verlag MIXpress an einen der Gesellschafter. Beide Verlage arbeiten aber weiterhin zusammen.

2004

Mit dem 1. Heimtierkongress schafft sich der Dähne Verlag ein zusätzliches wirtschaftliches Standbein im Bereich Veranstaltungen und setzt damit die Diversifizierung in den angestammten Branchen fort.

2002

Durch die englischsprachige Fachzeitschrift PET in Europe (heute: PET worldwide) wird auch in der Heimtierbedarfsbranche der internationale Markt erschlossen.

2000

Mit dem Magazin Gartenteich erscheint erstmalig ein Titel im Wachstumssegment Wassergarten.

Die Firmengründer Karl-Heinz und Antonia Dähne ziehen sich zum 30-Jährigen Jubiläum des Unternehmens aus der Geschäftsführung aus dem Tagesgeschäft zurück und übertragen die Gesamtleitung des Unternehmens den beiden Söhnen Marc und Gernot Dähne.

1999

Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung an den niederländischen MIXpress Verlag mit den Publikationen MIX, Groene Markt und Keetens in Kaart. Die Unternehmensgruppe verfügt nun über mehr als 50 Mitarbeiter.

1996

Gemeinsam mit einem Softwareunternehmen wird die Tochtergesellschaft DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH gegründet.

Gernot Dähne wird als zweiter Sohn der Firmengründer in die Geschäftsführung des Dähne Verlags berufen.

1995

Die zwischenzeitlich 37 Mitarbeiter ziehen in das neue Verlagsgebäude in Ettlingen (Am Erlengraben) ein, das aufgrund des stark gewachsenen Raumbedarfs erbaut wurde.

1994

Die Erstausgabe des Fachmagazins Holzforum erscheint für den deutschen Holzfachhandel und füllt damit eine bisher unbesetzte Nische in der Zeitschriftenlandschaft.

1993

Der Dähne Verlag beschäftigt 25 Mitarbeiter.

Marc Dähne tritt als ältester Sohn der Firmengründer in die Geschäftsführung ein.

1992

Mit der Übernahme eines bestehenden Aquaristik-Buchprogramms bedient der Dähne Verlag erstmals die Endverbraucher-Sparte.
Sechs Monate später wird dieser Bereich durch den Zukauf des Special-Interest-Titels Aquaristik aktuell (heute: aquaristik - Aktuelle Süßwasserpraxis) ergänzt.

1989

Lange vor der Öffnung des EU-Binnenmarktes und der EU-Währungsunion wird der Dähne Verlag mit der mehrsprachigen Fachzeitschrift DIY in Europe (heute: DIY International) dem Internationalisierungsgedanken gerecht.

1983

Der Dähne Verlag übernimmt die Fachzeitschrift pet Zoo-Report (heute: pet Fachmagazin) und baut diese zum führenden Branchenmagazin der Heimtierbedarfsbranche aus.

1977

Der Einstieg in die sich entwickelnde Do-it-yourself-Branche erfolgt mit dem Dähne-Informationsdienst, Ausgabe Bau- und Heimwerkermärkte. Sechs Monate später erscheint erstmalig der Diy Branchen-Report (heute: diy Fachmagazin).

1970

Karl-Heinz und Antonia Dähne gründen den Dähne Verlag und geben als 2-Personen-Unternehmen erstmals den Dähne Informationsdienst für die Food/Non-Food-Branche heraus.